logo st benedikt

Die Mitglieder des gemeinsamen Pfarrgemeinderats und der Kirchenverwaltungen, die Lektorinnen, Lektoren, das Familiengottesdienstteam und die Küster von CS und SL, unsere Pfarrsekretärin und ich haben in einer Besprechung am 9.Juni 2020 nach einer ausführlichen Diskussion und dem Abwägen verschiedener Für und Wider entschieden, mit der Feier öffentlicher Gottesdienste noch zu warten. Diese Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen – wissen wir doch, wie wesentlich für unseren Glauben dessen gemeinschaftliche Feier ist. Aber wir sind auch überzeugt, dass eine Zeit ohne Gottesdienst keine gottlose Zeit ist.

Weiterhin wird in unseren beiden Pfarrkirchen an jedem Freitag ab 12 Uhr ein Impuls zum Mitnehmen an der Osterkerze bereitliegen.
Diesen Impuls finden Sie auch auf unserer Homepage www.pfarrei-leinach.de

Über alles Wichtige in unseren beiden Pfarreien werden Sie weiterhin auf dem Impuls, in den Schaukästen, an den Kirchentüren und im Internet informiert.

Schon seit längerer Zeit steht auch fest, dass 2020 aufgrund der Pandemie keine Wallfahrten stattfinden. Somit entfällt auch  die diesjährige Fuß – und Radwallfahrt nach Maria Buchen am 12. September.

Überall suchen Gemeinden nach für sie stimmigen Konzepten. Und so gibt es aus ganz unterschiedlichen Gründen auch ganz unterschiedliche Weisen, mit den vielen und strengen Auflagen für Gottesdienste in Corona-Zeiten umzugehen. Keine Weise ist dabei besser oder schlechter als eine andere. Alle Gemeinden entscheiden nach bestem Wissen und Gewissen.

So stehe auch ich voll und ganz hinter der sehr gut überlegten Entscheidung all jener aus unserer Pfarreiengemeinschaft, die am 9. Juni über unser weiteres Vorgehen beraten und entschieden haben.

Nichtsdestotrotz ist es mein großer und mein ganz persönlicher Wunsch als Priester, auf eine gemeinschaftliche Feier der Eucharistie – in einem zunächst kleinen Kreis - nicht mehr länger zu verzichten. Deshalb mache ich dieses Angebot: An den nächsten Sonntagen - ab Sonntag, 21. Juni 2020 - lade ich – vorerst nur nach CS wegen der dort günstigeren örtlichen Gegebenheiten – um 9.30 Uhr Christinnen und Christen aus SL und CS zu einer Eucharistiefeier ein, die in einer ganz schlichten Art und unter den bekannten Hygienevorschriften gefeiert wird: Wir hören miteinander auf Gottes Wort und teilen das Brot miteinander.

Wer meiner Einladung folgen will, muss sich allerdings bis spätestens 12 Uhr am Donnerstag vor dem jeweiligen Sonntag zu diesem Gottesdienst, für den ich persönlich die volle Verantwortung übernehme, im Pfarrbüro anmelden.

Vielleicht kann dieser Versuch – so verstehe ich meine Idee -, wieder ein wenig aufbauen, was in den letzten Monaten möglicherweise zu kurz kam, und die Verbindung zu unserem Gott und zueinander wieder vertiefen.

Das meint

Pfarrer Andreas Bosl

­