logo st benedikt

in den PGs „Heiliger Franziskus im Maintal, Zell am Main“ sowie „Communio Sanctorum – Sankt Laurentius, Leinach“.

Würzburg/Großheubach/Leinach/Zell am Main (POW) Bischof Dr. Franz Jung hat Dariusz Kowalski (41) mit Wirkung vom 1. Februar 2021 zum Pfarrvikar in den Pfarreiengemeinschaften „Heiliger Franziskus im Maintal, Zell am Main“ und „Communio Sanctorum – Sankt Laurentius, Leinach“ sowie im künftigen Sektor Nord.-West im urbanen Raum Würzburg ernannt.

Mit dieser Ernennung ist der angebotene Amtsverzicht gemäß canon 538 §1 als Pfarrer der Pfarreien Großheubach, Kleinheubach, Rüdenau sowie als Kuratus der Kuratie Laudenbach mit Ablauf des 31. Januar 2021 angenommen. Dienst- und Wohnort wird das Pfarrhaus in (Unter-)Leinach sein. Dienstvorgesetzter ist der zuständige Pfarradministrator bzw. der künftige Moderator des Sektors Nord-West im urbanen Raum Würzburg. Kowalski wurde 1979 in Torun (Polen) geboren. Nach der Priesterweihe am 19. Juni 2004 in Torun wirkte Kowalski in seiner Heimatdiözese. 2008 kam er ins Bistum Würzburg und war zunächst mitarbeitender Priester in Eßleben. Von 2009 bis 2010 war er Kaplan in der Pfarreiengemeinschaft Hofheim und von 2010 bis 2013 Kaplan in der Pfarreiengemeinschaft „Sankt Benedikt am Hahnenkamm, Alzenau“. 2013 wurde er dort Pfarrvikar. Im Jahr 2014 wurde Kowalski in die Diözese Würzburg inkardiniert. Außerdem war er seit 2017 stellvertretender Dekan des Dekanats Alzenau. 2018 wurde Kowalski Pfarrer von Großheubach, Kleinheubach, Rüdenau sowie Kuratus der Kuratie Laudenbach im Dekanat Miltenberg und somit Leiter der Pfarreiengemeinschaft „Am Engelberg, Großheubach“.

Pressemitteilung vom 11.01.2021

­