logo st benedikt

Was bereits in den letzten Jahren in unserem Bistum und in den Pfarrgemeinderäten breit diskutiert wurde, hat jetzt Form angenommen. Unser Bischof hat zum 1. Oktober 2021 für unser Bistum 43 pastorale Räume errichtet.

Was ist ein pastoraler Raum?

Ein pastoraler Raum ist ein Zusammenschluss von Pfarreien bzw. Pfarreiengemeinschaften mit dem Ziel, die Pastoral vor Ort
durch gemeinsames Handeln von Haupt- und Ehrenamtlichen zu fördern. Ziel dabei ist es, in den neuen Räumen lebendige Gemeinden und innovative Orte und Gelegenheiten von Glaubenserfahrungen zu fördern und damit die Präsenz und Erreichbarkeit von Kirche im Bistum Würzburg sicherzustellen.

Zu welchem pastoralen Raum gehören unsere Gemeinden?

Der urbane Raum Würzburg ist in vier pastorale Räume aufgeteilt. Die Gemeinden Erlabrunn, Leinach Margetshöchheim und Zell gehören zum pastoralem Raum Würzburg Nord-West. Sie bilden eine Untergliederung im pastoralen Raum. Darüber hinaus gehören noch Thüngersheim, Güntersleben, Veitshöchheim, Oberdürrbach, Unterdürrbach und die Dürrbach-Au zu unserem pastoralen Raum.

Was bedeutet das für uns?

Als pastoraler Raum haben wir uns zu enger Zusammenarbeit und Kooperation auf den verschiedenen Handlungsfeldern der Pastoral und der Verwaltung entschlossen. Ein Ausblick mag ein gemeinsames Firm- konzept zum Schuljahr 2022/23 sein. Dazu gehören aber auch die über- geordneten Laiengremien (weitere Infos folgen in der Januarausgabe unserer Gottesdienstordnung).

Wer sich vorab schon näher informieren möchte, kann das hier tun: https://pastoralderzukunft.bistum-wuerzburg.de/

­