logo st benedikt

Liebe Leserinnen und Leser, 
Liebe Schwestern und Brüder,

nach nur drei Monaten Vakanz ist die katholische Pfarrei „Sanc­torum Communio - St. Laurentius, Leinach" von einem neuen Seelsorger besetzt. Ich habe offiziell am 01. Februar 2021 die Stelle übernommen und an dieser Stelle möchte ich mich kurz vorstellen.

Ich bin 1979 im polnischen Torun (Thorn) geboren. 1997 machte ich das Abitur und trat ins Priesterseminar ein. Im Juni 2004 bin ich zum Priester geweiht worden und zunächst war ich als Kaplan in der Nähe von Allenstein (Masuren) tätig. Danach lebte ich ein Jahr lang in London. 2008 kam ich ins Bis­tum Würzburg. Von 2008 bis 2018 war ich erst Kaplan in Hof­heim und anschließend Kaplan und Pfarrvikar in Alzenau. Au­ßerdem war ich seit 2017 stellvertretender Dekan des Dekanats Alzenau. 2018 wurde ich Pfarrer von Großheubach, Kleinheubach, Rüdenau sowie Kuratus der Kuratie Laudenbach im De­kanat Miltenberg und somit Leiteer der Pfurreiengemeinschaft
"Am Engelberg, Großheubach".

Zum 1. Februar 2021 bin ich zum Vikar in den Pfarreienge­meinschaften „Heiliger Franziskus im Maintal, Zell am Main" und „Communio Sanctorum - Sankt Laurentius, Leinach" so­ wie im künftigen Sektor Nord-West im urbanen Raum Würz­burg ernannt. Das heißt, dass die traditionelle Rolle des Pries­ters eine starke Veränderung bekommt.
Der Pfarrer wird „in solidum" in einem Priesterteam unter einem Moderator arbei­ten, in unserem Fall im Sektor Würzburg Nord-West.

Der Pfar­rer repräsentiert und fördert durch seine Person und sein Amt die Einheit der einzelnen Pfarrei, die Einheit der Pfarreien/ Pfarreiengemeinschaften innerhalb eines Sektors untereinan­der. So ist das auch mit unserer Pfarreiengemeinschaft "Communio Sanctorum und St. Laurentius" gedacht.

Mir bereitet alles Freude, was mit Sport und Bewegung im Freien zu tun hat, vor allem Radfahren, Wandern und Fußball.

Die frohe Botschaft des Evangeliums den Menschen der heuti­gen Zeit verständlich und lieb zu machen, ist mir wichtig. Des­halb halte ich gerne Gottesdienste, mache Besuche und komme mit Menschen aller Altersstufen ins Gespräch. Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen liegt mir besonders am Herzen. Für mich ist die Kirche ein Leib mit vielen Gliedern, an dem je­der seinen Platz hat und sich mit seinen Gaben einbringen soll. Ich freue mich, Sie demnächst persönlich kennenzulernen.

Persönlicher Kontakt zu Pfarrvikar Kowalski

neben den alltäglichen Begegnungen:
Tel (Pfarrhaus direkt): 8 12 56 40
und/oder eMail: darius.kowalski@bistum-wuerz­burg.de

Auch wer eine Beichte, ein Beichtgespräch wünscht, kann sich gerne an ihn wenden.

Ihr Seelsorger
Dariusz Kowalski

­